Rechtsanwalt Raisch, Erding

Prozessführung

In Deutschland gibt es neben der "ordentlichen Gerichtsbarkeit", bestehend aus dem Zivilgericht und dem Strafgericht, auch das Arbeitsgericht, Sozialgericht, Verwaltungsgericht und Finanzgericht sowie das Verfassungsgericht. Daneben üben die Amtsgerichte auch die "freiwillige Gerichtsbarkeit" aus und führen in einigen Bundesländern diverse Register wie zB das Handelsregister und das Grundbuch.

Die historische Haupttätigkeit des Anwaltes ist die Führung von Prozessen vor Gericht, sei es für den Kläger, Beklagten, Angeklagten oder sonst Betroffenen. Hierzu gehört auch das Mahnverfahren. Vor Gericht besteht teilweise die Pflicht, sich durch einen Anwalt vertreten zu lassen. Vor dem Amtsgericht darf sich zwar jeder selbst vertreten, vor den höheren Zivilgerichten ist aber eine Vertretung durch einen Anwalt vorgeschrieben. Ähnlich verhält es sich in der Arbeitsgerichtsbarkeit. Auch dort ist es nur beim Arbeitsgericht möglich, sich selbst zu vertreten, während vor den höheren Gerichten die Vertretung durch einen Anwalt vorgeschrieben ist.

Da das Landgericht in der Regel ab einem Streitwert von EUR 5.000,-- bereits in I.Instanz zuständig ist, muss jeder einen Anwalt beauftragen, der eine Klage über mehr als EUR 5.000,-- erheben will oder sich dagegen verteidigen muss.

Bei Gericht besteht zwar nach wie vor das Prinzip der mündlichen Verhandlung, doch muss diese durch Schriftsätze vorbereitet werden. Was nicht rechtzeitig vorgetragen wird, kann vom Gericht als verspätet zurückgewiesen werden. Daher muss jede Partei die Schriftsätze genau lesen und so schnell wie möglich Beweismittel benennen, Fehler klarstellen oder falschen Behauptungen der Gegenseite widersprechen.

Zurück zur Startseite.
Rechtsanwalt
Rainer Raisch
Bajuwarenstr. 24
85435 Erding

Termine nach Vereinbarung
Kontakt:
Tel: 08122-84074
Fax: 08122-84075
Kontaktformular
Email




© Copyright 2011 - Rechtsanwalt Rainer Raisch, Rechtsanwaltskanzlei Erding| Links